Hammerich Orthopädie Lübeck - Der Spezialist für gutes Laufen!
Der Bequemschuh Die Werkstatt Der Fuß Der Kontakt
Der Fußabdruck Information
Allgemeine Informationen zum Thema Fuß, Fußprobleme und deren Lösungsmöglichkeiten:
Diabetes und der Diabetikerschuh
Sportlerversorgung mit Sporteinlagen
Medizinische Kompressionsstrümpfe
Orthopädische Schuhzurichtung

Diabetes und der Diabetikerschuhe
Die Füße der etwa 4 Mio. deutschen Diabetiker sind besonders gefährdet. Durch Diabetes kann es zu Nervenschäden und Durchblutungsstörungen kommen. Als Folge ist eine erhöhte Anfälligkeit gegen Druckbelastungen mit zunehmendem Sensibilitätsverlust zu beobachten. Diese Schädigungen entwickeln sich erst allmählich und bleiben oft unbemerkt. Als Gegenmaßnahme kann die Durchblutungsschwäche mit täglichem Gefäßtraining (z.B. durch Spaziergänge an der frischen Luft) verbessert werden.
Doch gerade das Gehen birgt die Gefahr der Überbelastung in sich: Falsches Schuhwerk gehört zu den Hauptursachen diabetischer Fußkomplikationen. Durch zu enges Schuhwerk kann es zu Druckstellen bzw. Wunden kommen. Diese können sich infolge der herabgesetzten Abwehrfunktion gegenüber Keimen und Bakterien zu schweren diabetischen Fußgeschwüren ausweiten. Oft kommt es dann zu einer Amputation (Diabetiker werden 40mal häufiger amputiert als Nichtdiabetiker!).
Mit speziellen Diabetikerschuhen und -fußbettungen ist es möglich, den diabetischen Fuß individuell zu versorgen, indem anschmiegsames, elastisches Material verwendet und der Schuh durchgehend gepolstert wird. Somit sind also keine störenden und wundverursachenden Nähte vorhanden. Außerdem wird auf einen druckfreien Zehenbereich und ein weiches Fußbett geachtet.

nach oben

Sportlerversorgung mit Sporteinlagen
Eine optimale Schuhanpassung – nicht nur im Alltag, sondern auch im Freizeit- und Leistungssport ist sie enorm wichtig! Zum einen werden durch die richtige Einlage Schmerzen verhindert, zum anderen kann Folgeschäden vorgebeugt werden.
Außerdem kann durch eine optimale Versorgung die Leistung verbessert werden, denn eine sinnlose Muskelaktivität wird vermieden. Ein gezielter Einsatz der Muskulatur und ein harmonisches Gleiten der Gelenke ist möglich.
Die Sporteinlage, eine fersenumfassende schalenförmige Einlage, ist hierbei am geeignetsten. Das Material der Einlage wird je nach Gewicht und Sportart ausgewählt, um den Auftritt zu dämpfen, zu stützen und zu führen.

nach oben

Medizinische Kompressionsstrümpfe
Medizinische Kompressionsstrümpfe helfen bei Venenleiden. Sie begrenzen die Dehnung der Venen, welche bei Venenleiden oft überdehnt sind.
Normalerweise sind Venen sehr dehnbar, da sie für den Bluttransport als auch für die Aufbewahrung großer Blutreserven zuständig sind. Deshalb ist eine große Dehnbarkeit vonnöten. Venen führen das Blut zum Herzen zurück. Darüber hinaus lagern sie Blutmengen, die sie dem umlaufenden Blutkreislauf entzogen haben, in Reservebecken. Dieses Blut wird dann nach und nach wieder freigegeben, da nur ein verhältnismäßig geringer Teil (ca.15%) des Blutes ständig im Umlauf ist. Mehr als 80% der gesamten Blutmenge werden in Reserve gehalten! Daher ist die Lagerung des Blutes eine höchst wichtige Aufgabe, die auf die Dehnbarkeit der Venen angewiesen ist.
Für die Transportfunktion der Venen wird diese Dehnbarkeit jedoch nicht beansprucht, sie ist sogar eher hinderlich, denn für den Transport des Blutes muss ein gewisser Druck aufrechterhalten werden. Dies ist gerade im Bereich der Beinvenen ein ernstzunehmendes Problem, da hier das Blut gegen die Schwerkraft zum Herzen transportiert werden muss. Damit gerade in diesem Bereich die Ausdehnung der Venen unterbunden und der Fluss des Blutes gewährleistet wird, muss die Venenblähung bei jedem Schritt durch eigene Muskelkraft begrenzt werden.
Diese Muskelkraft kann durch verschiedenste Gründe nachlassen und hier setzen die Kompressionsstrümpfe ein. Sie übernehmen sozusagen die Muskelfunktion und vermeiden so die Venenausdehnung.

nach oben

Orthopädische Schuhzurichtung
Bei der orthopädischen Schuhzurichtung wird eine Korrektur oder Entlastung der individuellen Fuß- oder Beinbeschwerden erreicht. Hierbei werden normal erhältliche bzw. bereits vorhandene Konfektionsschuhe mit Anbau- bzw. Einbauteilen versehen, z.B. mit Verkürzungsausgleichen, Abrollsohlen, Hallux - Rigidus - Rollen, Schmetterlingsabrollsohlen, Mittelfußrollen etc..
Diese Änderungen werden durch unser Fachpersonal unter Berücksichtigung kosmetischer Aspekte und entsprechend der ärztlichen Verordnung ausgeführt.
Falls Interesse bestehen sollte, stehen wir Ihnen in unserer Werkstatt gern mit Rat und Tat zur Verfügung.

nach oben

   


DER BEQUEMSCHUH  I  DIE WERKSTATT  I  DER FUSS  I  DER KONTAKT  I  DAS IMPRESSUM